Herz- und Kreislaufkrankheiten sind eine Geissel der Bevölkerung industrialisierter Länder. Mehr als ein Drittel aller Todesfälle ist auf Herz-Kreislauferkrankungen zurückzuführen. Hauptgründe sind negativer Stress, mangelnde Bewegung, zu üppiges Essen und daraus resultierendes Übergewicht.

Die schlimmsten Formen von Herz-Kreislaufkrankheiten sind Gefässverengungen infolge von Ablagerungen (Arterienverkalkung = Arteriosklerose), angeborene oder (z.B. durch Infektionen) erworbene Herzfehler und schwere Herzrhythmusstörungen.

Besonders häufig und folgenschwer ist die fortgeschrittene Arterienverkalkung. Die Verkalkung verengt die Gefässe, was zu erhöhtem Blutdruck führt, der längerfristig für das Herz eine schwere Belastung bedeutet. Arterienverkalkung ist zudem die Grundlage für Schlaganfälle und Herzinfarkt.

Jeder Mensch ist ab einem gewissen Alter von Arterienverkalkung betroffen. Erste Anzeichen können sein:

  • Unlust, Müdigkeit
  • Schwäche, Schwindelgefühl
  • Vergesslichkeit, Gedächtnisschwäche
  • Ohrengeräusche
  • Frieren
  • Krämpfe
  • Schwäche in den Extremitäten (Beine, Arme, Hände)

Eine andere, häufig vorkommende Art von Kreislaufstörungen sind nervöse Herz-Kreislaufbeschwerden. Sie sind in den meisten Fällen harmlos. Symptome sind z.B. Herzklopfen, Herzunruhe, leichtes Druckgefühl im Brustraum, unregelmässiger Puls, Schlafstörungen mit Unruhe und nervösem Herzklopfen, Blutdruckschwankungen (z.B. bei Erregung, Stress), niederer Blutdruck oder Schwindel.

Es ist wichtig, alle Symptome im Zusammenhang mit Herz und Kreislauf konsequent zu behandeln, um schlimmeren Beschwerden rechtzeitig vorzubeugen. Dabei sollten nicht nur Arzneimittel zur Anwendung gelangen, sondern auch begleitende Massnahmen getroffen werden. Zur Selbstbehandlung eignen sich pflanzliche und homöopathische Arzneimittel.

 

Nützliche Hinweise

Beugen Sie vor, indem Sie:

  • Negativen Stress vermeiden, Stress abbauen, Konflikte lösen.
  • Sich regelmässig und angemessen körperlich betätigen.
  • Regelmässig Entspannungsübungen machen, z.B. Yoga, autogenes Training usw.
  • Alkohol, Tabakwaren, Kaffee, Cola und Schwarztee massvoll geniessen.
  • Übergewicht abbauen bzw. verhindern.
  • Sich gesund (vor allem fettarm) ernähren.

Herz-Kreislaufbeschwerden zeigen an, dass die Gesundheit aus dem Gleichgewicht geraten ist. Nehmen Sie alle Beschwerden ernst und suchen Sie konsequent nach einer dauerhaften Lösung Ihrer Gesundheitsprobleme. Fragen Sie in Ihrer Apotheke oder Drogerie um Rat.