Stimmt es, dass Arnica vor Operationen nicht eingesetzt werden darf?

Nein. Generationen von ausgezeichneten Homöopathen haben Arnica zur Vorbereitung und Nachbehandlung von Operationen empfohlen. Auch wir empfehlen seit Jahrzehnten, Arnica oder, Similasan Globuli bei Verletzungen mit Arnica, Hypericum, Calendula und Symphytum drei Tage vor einem chirurgischen Eingriff einzunehmen. Wir haben damit ausgezeichnete Erfahrungen gemacht und nie den Eindruck gewonnen, dass beispielsweise eine erhöhte Blutungsbereitschaft auftrat.

Selbstverständlich kann Arnica nicht jede übermässige Blutung verhindern, denn ein homöopathisches Heilmittel muss ja eine gewisse Beziehung (Ähnlichkeitsprinzip) zu den betroffenen Menschen haben. Ist diese Beziehung nicht vorhanden, kann Arnica nicht helfen. Dann wäre möglicherweise ein anderes Heilmittel, wie zum Beispiel Staphisagria oder Calendula, geeigneter gewesen. Dass aber Arnica eine allfällige übermässige Blutung verursacht, können wir uns nicht vorstellen.